Zelt Outdoor Island Landschaft Welches Zelt für Island Worauf beim Camping achten

Welches Zelt für Island? Worauf beim Camping achten?

Die einzigartigen Wetterbedingungen und die Geologie des Landes bieten neue und einzigartige Herausforderungen. Alles, vom gewählten Zelt bis zur Campingausrüstung, die Sie mitbringen, wirkt sich auf Ihre Reise und Ihr Budget aus. Es gibt eine große Auswahl an Zelten.

 

Shortcode-ID:Tw0uu35VpsU

 

Camping in Island ist eine beliebte Art, die natürliche Schönheit des Landes hautnah zu erleben. Auch lesenswert: Welches Zelt eignet sich für Schweden? Eine wichtige Sache, die Sie über Campingausflüge in Island wissen sollten, ist, dass sie nichts mit dem zu tun haben, was Sie woanders erlebt haben.  Nicht nur das, Sie geben auch weniger Geld aus, als wenn Sie in einem Hotel übernachten würden.

 

Shortcode-ID:sfCksDB9AjM

 

Lassen Sie uns alle Dinge aufschlüsseln, die Sie bei der Auswahl des besten Zeltes zum Campen in Island berücksichtigen sollten. Faktoren wie Kapazität, Saisonabhängigkeit, Gewicht und Bewohnbarkeit spielen alle eine Rolle, welches Zelt Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

 

 

Warmer Schlafsack

 

Wenn Sie aus einem warmen Land kommen und nicht an Schnee und Wind gewöhnt sind oder im Mai oder September in Island campen möchten, sollten Sie vielleicht sicherstellen, dass Sie eine gute 4-Jahreszeiten-Tasche haben. Welches Zelt eignet sich für Motorradtouren? Isländische Sommernächte können kühl sein, besonders im Norden oder in den Highlands. Lassen Sie sich nicht von der Mitternachtssonne täuschen.

 

Shortcode-ID:v4McPmEvZuA

 

Wenn Sie planen, in einem Zelt zu schlafen, empfehlen wir Ihnen, eine 3-4-Jahreszeiten-Tasche mit einer Komfortzone zwischen -2 und +10 mitzubringen. Beim Campen im Norden kann eine Matte das Geheimnis einer guten Nachtruhe sein. Bringen Sie eine Isomatte mit, ob aus Schaumstoff oder aufblasbar, um Ihren Schlafsack vor Kälte und Feuchtigkeit des Bodens zu schützen.

 

Wetterfestes Zelt

 

In Schottland entworfene Zelte sind oftmals die Favoriten der Isländer, und das Außenzelt ist wirklich wasserdicht. Dies ist der Standard, den wir für Campingausflüge in Island empfehlen. Auch beim Zelt für das Dauercamping ist darauf zu achten. Wenn Ihr Zelt auch über eine Veranda oder einen zusätzlichen Raum verfügt, um Ihre nassen Stiefel und Kleidung zu lassen, ist das ein großes Plus! In Island kann das Wetter ziemlich launisch sein: Es ist besser, auch im Sommer auf Wind und Regen vorbereitet zu sein. Stellen Sie sicher, dass Ihr Zelt windfest ist und dass die Imprägnierung den Anforderungen entspricht.

 

Mobiler Hotspot

 

Island ist sehr sicher, aber seine Natur ist auch wild und kann unberechenbar sein. Wenn Sie einen Hotspot mitbringen, bleiben Sie immer über Wetterbedingungen und Verkehrssicherheit auf dem Laufenden und können eine sichere und erfolgreiche Reise planen.

 

Shortcode-ID:Bu_CFxZtWxA

 

Das isländische Wetter kann oft unberechenbar sein. ICE-SAR, das isländische Such- und Rettungsteam, empfiehlt Reisenden, sich stets über Wetter- und Straßenbedingungen auf dem Laufenden zu halten. Insbesondere bei Reisen in unbewohnten Gebieten wie den Highlands. Welches Zelt ist gut für Norwegen?

 

Wie man beim Campen in Island übernachtet: Wichtige Tipps

 

So wie Island eine unglaublich vielfältige Auswahl an Landschaften, Attraktionen und Wildtieren hat, hat das Land auch eine große Auswahl an Campingmöglichkeiten zur Auswahl. Im Folgenden sind die beliebtesten Optionen aufgeführt.

 

Campervans, Wohnmobile und Wohnmobilanhänger

 

Wer mit Campervans und Reisemobilen unterwegs ist, genießt den Komfort einer kleinen Wohnung, ohne sich bei der Tagesstrecke einschränken zu müssen. Welches Zelt für die Radreise? Außerdem könnte die Anmietung eines Wohnmobils immer noch günstiger sein als die Übernachtung in Hotelzimmern. Vor allem, wenn Sie planen, mehr als eine Woche in Island zu verbringen.

 

Shortcode-ID:s9fhGABG4G0

 

Campervans, Wohnmobile und Wohnmobilanhänger sind die teuerste Art, in Island zu campen, aber auch die komfortabelste und luxuriöseste. Im Sommer können die Unterkünfte entlang der Ringstraße schnell ausgebucht sein. Dies zwingt Reisende, ihre Reise Monate im Voraus zu planen.

Schlafen in einem Fahrzeug

Der größte Vorteil des Schlafens in einem Fahrzeug ist die ultimative Freiheit und Flexibilität. Sie können spontan und ohne feste Pläne reisen und auf dem nächsten Campingplatz Halt machen, wann immer Sie Lust dazu haben! Sie müssen Ihre Unterkunft nicht im Voraus buchen.

Zeltcamping

 

 

Unter Reisenden besteht ein starkes Interesse daran, außerhalb der ausgewiesenen Plätze zu campen, da dies allgemein als der beste Weg zurück zur Natur angesehen wird. Für weitere Einzelheiten zu den Regeln des Wildcampens in Island treten Sie einer Wander-Facebook-Gruppe bei. Es gibt ein altes Missverständnis, dass man überall in Island campen darf, aber das ist leider falsch.

 

Shortcode-ID:Oc7BPPTSdr4

 

Camping in einem Zelt ist die beste Art, sich mit der Natur zu verbinden. Viele isländische Campingplätze könnten mit Sicherheit die Liste der besten Campingplätze der Welt anführen. Es ist im Sommer in Island unglaublich beliebt. Die Fülle an Campingplätzen und ihre atemberaubende Naturkulisse ist für Einheimische und Reisende gleichermaßen unglaublich verlockend. Auch gerne unseren Ratgeber zum Wandern auf Fuerteventura anschauen.

 

Autocamping

 

Noch günstiger ist es, einfach ein Auto zu mieten, in dem man als nächstes schläft oder ein Zelt aufschlägt. Der größte Vorteil dieses Reisestils besteht darin, dass Sie ein Auto auswählen können, das für die Fahrt über die rauesten Straßen der Highlands geeignet ist. Was gibt es bei der Trekking-Ausrüstung für Anfänger zu beachten? Dies ist eine ziemlich beliebte Praxis bei preisbewussten Reisenden und Abenteurern mit einer großen Komfortzone.

 

Wo kann ich in einem Dachzelt campen?

 

Ihre beste Option wäre, entweder zu einem Bauernhof in der Nähe zu fahren und den Landbesitzer um Erlaubnis zu bitten, auf seinem Land zu bleiben, oder einfach auf einem Campingplatz zu bleiben, wo Sie alle Einrichtungen haben, die Sie brauchen, sei es ein Badezimmer und eine Dusche oder ein Grillplatz oder sogar eine Waschmaschine.

 

Die Regeln und Vorschriften zum Campen in Islands Natur ändern sich ständig und sind schwer einzuhalten jetzt. Es ist möglich, außerhalb eines der hunderten Campingplätze Islands zu campen, aber es ist schwer zu wissen, wo man campen darf, ohne die örtlichen Gesetze zu kennen und zu wissen, welches Land in Privatbesitz und welches unbebaut ist. Welches Fernglas darf beim Wandern nicht fehlen?

 

Welches Zelt für Island? Worauf beim Camping achten? Erfahrungen

 

Manch ein Camper benutzte ein Big Agnes Fly Creek UL1 und sagte, dass es gut funktionierte. Ein anderer benutzte ein nicht freistehendes Zelt und sagte mir, dass es gerade noch akzeptabel sei, aber er hatte auch ziemlich gutes Wetter für seine Wanderung. Manche Camper in Island haben das Big Agnes Copper Spur UL2 verwendet und habe ziemlich große Vorbehalte gegenüber diesem Zeltdesign, aber es hat für uns funktioniert und den Monsterwinden aus Island.

 

Ich stimme zu, dass ein freistehendes Zelt mehr oder weniger obligatorisch ist. Was gehört bei der Wanderung alles in den Rucksack? Wenn es den ganzen Tag stark regnet, hält der lockere, gesättigte Boden die Pfähle nicht unbedingt gut, selbst wenn riesige Felsen darauf gestapelt sind. Sie wird wahrscheinlich auch einen Vorraum wollen, um super matschige Gegenstände aus dem Zelt fernzuhalten, sowie einen Platz zum Kochen hinzufügen.

 

Warum in Island campen?

 

Islands unglaublich abwechslungsreiche Landschaft zieht die meisten Besucher an, und ohne zu einer Heimatbasis zurückkehren zu müssen, wird eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten sofort zugänglicher. Camping in Island ist billig, was angesichts der relativ hohen Preise in Island für Reisende mit kleinem Budget von unschätzbarem Wert ist.

 

Die gleiche Anziehungskraft, die Einheimische aus ihren Häusern und in ihre Zelte bringt, erstreckt sich auch auf Besucher. Als Wanderblogger kann man sogar gutes Geld verdienen. Camping ist eine Leidenschaft vieler Isländer. Es ist so etwas wie eine nationale Tradition, jeden Sommer seine Sachen zu packen und sich mit Freunden und Familie auf einem der vielen einzigartigen Campingplätze im ganzen Land zu treffen.

 

 

Mehr als jeder der oben genannten Gründe bietet Ihnen Camping in Island jedoch eine einzigartige Perspektive auf den Charakter der Landschaft, die Sie umgibt. Camping ist absolut nachhaltig, sodass Sie in der Natur einschlafen können und wissen, dass Ihre Reise nur minimale Auswirkungen auf sie hat. Es ermöglicht Ihnen auch mehr Unabhängigkeit als ein Hotelaufenthalt.

 

Aus dem Inneren eines Hotels hört man weder die Brise, die durch die Heidefelder rauscht, noch das Heulen des Windes durch die Täler der Berge. Was für Essen beim Wandern mitnehmen? Sie können beim Aufwachen weder die reine Luft schmecken, noch sich so rosig und erfrischt fühlen, wenn Sie die Kühle der Nacht durchschlafen.

 

Beim Campen in Islands ländlicher Umgebung werden die Besucher mit Sicherheit einige der freundlichen einheimischen Pferde treffen. Das Erlebnis ist magisch und es gibt viele Möglichkeiten, es so einfach und stressfrei wie möglich zu gestalten.

 

Weiterführende Literatur

 

Zelten in Island – Unsere besten Tipps und Erfahrungen

2P Zelt für Island Urlaub